Verfasst von: Matthias Kron | 30. März 2010

YouTube-Video als Schulprojekt

Wie YouTube-Videos sinnvoll in den Schulunterricht eingesetzt werden können haben die beiden Schüler Andreas Akbik und Kai Neumann aus Wiesbaden auf hervorragende Weise gezeigt. In etwas mehr als acht Minuten haben sie den Iran-Konflikt im Rahmen eins Schulprojekts in ansprechender Weise aufbereitet.

Schüler sind hochmotiviert, sich inhaltlich mit einem Thema auseinanderzusetzen, wenn Themen auf diese Art aufbereitet werden. Sie erlernen darüber hinaus methodische Kompetenzen, indem sie lernen ein komplexes Thema zu reduzieren und in verständlicher Form darzustellen. Und schließlich erlernen sie eine Menge Medienkompetenz – nicht nur durch die hier aufwendige Produktion, sondern auch durch die Auseinandersetzung mit dem Medium „Nachrichten“

Videos müssen gar nicht so kompliziert gestaltet werden wie in diesem Beispiel. In der Pädagogik wird diese Art des Wissenserwerbs „Lernen durch Lehren“ genannt und mit dem Pädagogen Jean-Pol Martin in Verbindung gebracht.

Mehr zum Thema: YouTobe-Kanal von Jean-Pol Martin, Lernen durch Lernen Community

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: