Verfasst von: Matthias Kron | 28. März 2010

Stiftung Warentest und Social Communities – Testbericht Mangelhaft

Facebook

Alle großen Nachrichtenredaktionen berichteten über den Report von Stiftung-Warentest über Social Communities. Wie schon die medial wirksame Überschrift „Ungeschützt“ vermuten ließ, wurden Facebook, „Wer-Kennt-Wen“ und Co. äußerst negativ beurteilt. Dabei schnitten Schüler-VZ und Studi-VZ mit dem Prädikat „einige Mängel“ noch am besten ab.

Diese Ergebnisse waren allerdings erwartbar und bringen im Kern nichts Neues. Dass Facebook Daten über seine Nutzer sammelt ist ein alter Hut und an sich keine Nachricht wert. Doch scheint der Testbericht gar nicht im Zentrum zu stehen, sondern dient vielmehr alleine zum Beleg eines Rundumschlags gegen Social Communities, deren Sinn und Zweck die Warentester, sonst auch eher bekannt für Staubsauger- und Bügeleisenvergleiche, offenbar nicht verstanden haben.

Anstelle die Zielgruppe selbst zu Wort kommen zu lassen, wird Datenschützer Schaar bemüht, bei dem eine kritische Einstellung gegenüber Social Communities vermutlich in der Jobbeschreibung steht. Der Testbericht nicht mehr ist als die Momentaufnahme eines medialen Generationskonfliktes zu verstehen, indem eine ältere Generation kritisch und ablehnend einer medialen Welt gegenübersteht, in der sich eine jüngere Generation sich heimisch fühlt und über Fragen wie Datenschutz von Fall zu Fall abwägt.
Mangelnde Objektivität unter dem Deckmantel eines objektiven Testberichtes – dafür kann es nur ein Urteil geben: „Mangelhaft“!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: